Klausurtagung 06.08.2022

Am Samstag, den 06.08.22 trafen sich die Genossinnen und Genossen aus der SPD Fraktion und dem Vorstand zu einer Klausurtagung im Westfalenhof Rahden. Zuvor wurde eine vielseitige Liste mit möglichen Themen erstellt, vorrangig Sachgebiete, die im Vorfeld in den einzelnen…

Bild: pixabay.com

Zahlen bei Kindeswohlgefährdung sind alarmierend

Wie IT.NRW heute als Statistisches Landesamt meldet, wurden in Nordrhein-Westfalen 40,2 Prozent mehr Verfahren zur Einschätzung von Kindeswohlgefährdungen bearbeitet als noch in 2017. Zwar war demnach die Zahl der Verfahren, in denen auch eine akute oder latente Kindeswohlgefährdung tatsächlich festgestellt wurde, gegenüber 2021 leicht rückläufig. Im Vergleich zu 2017 ist hier aber ein Anstieg von 30,4 Prozent zu verzeichnen.

Meldungen